Unsere Projekte

Die internationale SI Strategie „Awareness (Bewusst machen) – Advocacy (Bekennen) – Action (Bewegen)“ bestimmt neben unseren Clubabenden auch unsere Aktionen.

Seit Jahren unterstützen wir bereits die Mutter/Vater-Kind-Kriseneinrichtung DYADE der prenzlkomm gGmbh. Die DYADE ist ein Wohnprojekt für psychisch hoch belastete oder psychisch kranke Mütter/Väter und ihre Kinder, die vorübergehend nicht in der Lage sind für sich und ihr Kinder ausreichend zu sorgen. Ziel ist es, die Eltern in ihrer Elternschaft und ihren Kompetenzen zu stärken sowie die Eltern-Kind-Beziehung zu festigen. Unsere Spende gemeinsam mit anderen unterstützt eine Wohnung, in der eine Familie zur stationären Krisenintervention aufgenommen und die nicht über öffentliche Gelder finanziert werden kann. Der persönliche Kontakt zu der Einrichtung im Prenzlauer Berg ist uns sehr wichtig, so laden wir die DYADE zum Beispiel regelmäßig zu unseren Clubabenden ein, um mehr zu aktuellen Herausforderungen zu erfahren.

Einen ebenso engen Kontakt haben wir zu unserem zweiten Projekt. Es wurde von Dr. Isolde Alberti, einer Clubschwester des SI Clubs Berlin Charlottenburg, ins Leben gerufen und von ihr wird es federführend geleitet. Gemeinsam mit unserem sogenannten „Friendship-Link“, unserem befreundeten Club in Meran – SI Club Merania – finanzieren wir ein Stipendium für ein Mädchen aus den Slums von Dhaka in Bangladesch. Das fünfjährige Stipendium kommt Mädchen ab der 9. Klasse zugute und ermöglicht ihre Schul- und anschließend ihre berufliche Ausbildung. Dies ermöglicht den Mädchen einen höheren Schulabschluss, eine Berufsausbildung, bessere Jobs mit einem eigenen Einkommen. Mädchen aus den ärmsten Familien erhalten durch die Stipendien eine berufliche Perspektive und können der Armutsfalle entrinnen. Anfang 2012 gestartet werden zurzeit 20 Schülerinnen gefördert, davon haben bereits die ersten die Prüfung nach der 10. Klasse erfolgreich absolviert.